Seychellen bieten viel mehr als nur Segeln, Sonnenbaden oder Schwimmen an. Um sich zu vergewissern, ziehen Sie durch das majestätische Mahe-Gebirge. Beim Besteigen der Gipfel sehen Sie viele tropischen Vögel und Flughunde, und die atemberaubenden Landschaften bringen Sie zum Augenreiben.

Mahé

Anse Major Trial

Anse Major ist ein wunderbarer Strand, und sogar der Weg zu ihn ist einmalig. Um dorthin zu gelangen, nimmt man einen Bus in Richtung Bel Ombre, steigt auf der letzten Haltestelle aus und begeht sich in Richtung des Anse-Wanderwegs. Der Weg führt anfangs über schmale Straßen, an welchen sich Wohnhäuser befinden. Eine Sehenswürdigkeit diesen Teils der Route ist der rote Riesenflughund der Seychellen. Nach einigen Hundert Metern wird die Route anspruchsvoller. Sie besteht aus Steinen, wird schmal und steif. Erreicht man die enormen Granitsteine, so wird man mit einem einmaligen Ausblick belohnt. Dies ist Anse Major. Vom Strand aus ist die majestätische Silhouette-Insel zu bewundern.

Mount Copolia

Der Wanderweg zum Copolia-Berg befindet sich im Morne Seychellois Nationalpark. Der Gipfel ist ca. 500 m über den Meeresspiegel gelegen, und um ihn zu erreichen, braucht man ca. zwei Stunden. Die Route befindet sich an der Sans Souci Road in Val Riche und wird mit blau-gelben Zeichen gekennzeichnet. Die Route verläuft über Zimt- und Vanillefelder. Am Anfang ist sie einfach, wird aber zunehmend schwieriger. Am Ende erwartet Sie ein hervorragender Blick auf die Viktoria-Panorama.

Morne Blanc

Morne Blanc (667 m) befindet sich im Nationalpark Morne Seychellois im westlichen teil von Mahe. Die Route zum Gipfel verläuft durch eine Teeplantage und einen nebligen Wald. Sie ist gut markiert, jedoch ziemlich schwierig und steif. Der Ausblick vom Gipfel aus, bis hin zur westlichen Küste von Mahe, nimmt einem den Atem weg. Der Ausflug nimmt ca. 45 Minuten Zeit in eine Richtung in Anspruch.

Morne Seychellois

Morne Seychellois ist der höchste Gipfel (905 m) der Seychellen, und der Punkt, der den Namen für einen Nationalpark gibt. Der Ausflug dauert vom Anfang bis zum Ende ca. fünf Stunden. Die Route führt über unebene Wege auf rutschigen Steinen und schmalen Pfaden. Sie wird für erfahrene Reisende empfohlen. Die besten Bedingungen sind dann gegeben, wenn es am Vortag nicht regnet, da es weniger rutschig ist. Es lohnt sich, einen ortskundigen Reiseführer mit zu nehmen. Von der Spitze aus der Ansicht ist atemberaubend!

Praslin

Vallee de Mai

Vallee de Mai befindet sich auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste. Da ist Coco de Mer, die Seychellenpalme, in natürlicher Umgebung zu finden. Der Ort ist wirklich sehenswert. Es sind in Vallee de Mai drei Routen beschrieben, die ca. 1-2 Stunden in Anspruch nehmen. Sie sind sehr einfach und bequem, da sie stetig im Schatten der Pflanzen verlaufen. Für eine kleine Gebühr können auch Reisen mit Reiseführern gebucht werden.