Charter-Verfahren

Charter-Verfahren 2018-10-12T09:06:18+00:00

Transfer

FLUGHAFEN MAHÉ – BASE (Eden Island) – FLUGHAFEN MAHÉ

Wir bieten die Hilfe beim Transfer zwischen dem Flughafen und der Marine. Wenn Sie daran interessiert sind, nehmen Sie Kontakt mit uns vor den Anreise. Die Preise gelten für die Hin- und Rückfahrt.

1-3 Personen65 EUR
4-6 Personen130 EUR
7-9 Personen150 EUR
10-13 Personen200 EUR
coco charter luxury sailing catamaran seychelles

Einschiffen / Check-in

Segellizenzen

Gemäß den Vorschriften auf den Seychellen ist das Vorhalten einer Segellizenz und SRC-Lizenz für den Verleih eines Yachts erforderlich. Coco Charters fordert vom Seemann/ Kapitän einen aktuellen Lebenslauf im Bereich des Segelns sowie Skans der Segellizenz, der SRC-Licenz und des Passes/ des Personalausweises. Die Segellizenz muss vom Leiter des Stützpunktes und von den lokalen Behörden anerkannt werden.

Erlaubte Lizenzen:
1) Offizielle RYA-Lizenz oder ähnliche
2) Offizielle nationale Lizenzen
3) Durch MCA anerkannte SRC-Lizenz

Folgende werden nicht akzeptiert::
1) ISSA
2) Kroatische Voditelj Brodice
3) Binnenseelizenzen
4) Weitere Lizenzen, die Hochseefahrt nicht erlauben

Unterlagen

Einschiffen ist nur möglich, wenn:
• Die Vertragsbedingungen (Terms & Conditions) unterzeichnet sind
• Der Vertrag unterzeichnet ist
• Der Charter völlig gedeckt ist (weitere Gebühren sind im Stützpunkt zu zahlen)
• Die Kaution bezahlt ist

Kaution und Auslagen

Die Kaution wird vor dem Einschiffen erfordert, und wenn der Verleiher dies nicht deckt, behält sich der Unternehmer vor, die Buchung ohne Haftung und ohne Recht auf Geldrückgabe zu stornieren. In einem solchen Fall ist der Verleiher nicht berechtigt, mit dem Verleih fortzufahren.

Alle optionalen Zusätze (umfassend Wasserspielzeug) müssen mindestens 14 Tage vor dem Verleih bestellt werden. Diese werden zusammen mit dem Pfand bei der Abfertigung gedeckt.

Der Verleiher ist für weitere Ausgaben gem. Verleih verantwortlich, wie Treibstoff, Wasser, Strom, Lebensmittel, Dienste von Piloten, Gebühren für Anlegestellen und Docks, Hafengebühren, Flughafengebühren, Gebühren für das Betreten von Nationalparks und Zollgebühren – diese sind von dem Charterpaket getrennt. Der Verleiher verleiht das Boot mit einem vollen Treibstofftank, und muss es auch im gleichen Zustande zurück geben (weitere Angaben unten).

charter-procedures-conditions-luxury-sailing-catamaran
charter luxury sailing catamaran seychelles

Manövrierfähigkeiten

Der Skipper muss zeigen, dass er imstande ist, die Jacht im Hafen oder in der Marina bei der Abfertigung zu manövrieren. Dies umfasst das Vorzeigen, dass kurz vor der geplanten Reise in Anwesenheit des Leiter der Kapitän zeigt, dass er Kontrolle über die Jacht hat. Im Falle einer negativen Beurteilung des Leiters ist der Skipper verpflichtet, eine Schulung im Umfang von 1,5 Stunden zu kaufen, und wenn die Schulung keine Fortschritte bringt, ist er verpflichtet, einen Skipper von dem Verleihunternehmen gem. Preisliste zu nehmen. In einem solchen Fall umfassen die Schulungskosten den ersten Arbeitstag des Kapitäns. Das Verfahren zur Einstellung des Kapitäns kann bis zu 24 Stunden dauern, im Falle des Fehlens von verfügbaren Skipper kann der Charter storniert werden; der Betreiber haftet für Verspätungen, Änderungen des Segelplans oder das Stornieren des Charters nicht.

Abfertigung

Nach Abschluss aller Prozeduren zu den Unterlagen und Zahlungen wird mit dem Einschiffen fortgefahren. Die Abfertigung umfasst eine Prüfung des Bootszustandes, eine Bestandsaufnahme, Benachrichtigung über Wetterverhältnisse, Anlegestellen und Ankerposten, Segelprozeduren auf den Seychellen sowie weitere nützliche Ratschläge. Die Abfertigung gliedert sich in drei Teile:

  • Prüfung der Ausstattung;
  • Technische Abfertigung;
  • Kartenerklärung.

Wir streben danach, die Boote in bester Qualität zu halten, und dass Sie von allen wichtigsten Fakten zum Segeln auf den Seychellen völlig informiert werden.

Während der Reise

Segelbereich

Der Segelbereich für den Bareboat-Verleih beträgt 50 nautische Mailen von Mahe und umfasst alle inneren Inseln. Bei Einstellung eines Kapitäns beträgt der Segelbereich 150 nautische Mailen von Mahe.

Anlegen in der Nacht

Auf den Seychellen muss Anlegen oder Ankern jeden Tag bis zu 17.30 stattfinden. Mit dem Segeln darf nicht früher als um 6.00 Uhr begonnen werden. Segeln zwischen 17.30 und 6.00 ist nicht erlaubt. Eine Verletzung dieser Regeln ist dem Verlust des Pfandes gleich.

Bordbuch

Die Führung des Bordbuchs wird von örtlichen Behörden sowie von Versicherungsunternehmen erfordert, so dass der Verleiher für tägliche Aktualisierung des Bordbuchs haftet. Bei einem Unfall oder unglücklichem Ereignis stellt das Bordbuch die Grundlage für die Ermittlungen dar.

Einsatz des Generators

Der Verleiher darf den Generator über acht Stunden pro Tag verwenden. Jede weitere Einsatzstunde des Generators kosten drei Euro. Dieser Preis umfasst den Preis des verwendeten Treibstoffs nicht.

Notrufnummern

In Notfällen treten Sie mit unserem Büroleiter in Kontakt.

Sie können auch die Küstenwache anrufen:
+248 222 47 01
VHF Kanal 16 – Seychelles Radio

Ausschiffen / Check-out

Zeit

Das Ausschiffen fängt um 8.00 am letzten Verleihtag an. Zum Jachthafen muss man aber am Vortag bis zu 17.00 zurück kommen.

Check-Out-Verfahren

Bei dem Ausschiffen ist eine Untersuchung der Ausstattung im Hinblick auf Beschädigungen vorgenommen. Das Boot wird unter Wasser geprüft, eben so wie Segel, Elektroausstattung, der Stromgenerator, der Ölstand des Antriebs und im Getriebekasten. Der Verleiher ist zum Auftanken und zur Vorlage der Rechnung (mit Datum und Uhrzeit) im Stützpunkt verpflichtet.

Deposit

Werden beim Ausschiffen keine Unterschiede in der Kontrollliste sowie keine Schäden am Boot, keine Mängel oder Verluste der Ausstattung festgestellt, wird das Pfand in voller Höhe zurück gezahlt. Bei irgendwelchen Ungereimtheiten wird vom Pfand ein Betrag entsprechend den Verlusten abgezogen.